Herzlich Willkommen

Betriebsnahe Qualifizierung schafft Ausbildung und Arbeit - 
Integrationscoaches ebnen den Weg in die betriebliche Ausbildung

Seit September 2000 arbeiten vier norddeutsche Bildungsträger im Rahmen von zwei Modellvorhaben daran, die Ausbildungsplatzsituation für Jugendliche zu verbessern, die bislang noch keinen Ausbildungsplatz erhalten haben. Unter dem Etikett Nordverbund kooperieren bislang die folgenden Bildungseinrichtungen: Angermünder Bildungswerk (ABW), Internationaler Bund (IB) - Bildungszentrum Bremen, Schweriner Ausbildungszentrum (SAZ) und Jugendbildung Hamburg (JBH), bei der die Projektleitung angesiedelt ist.

Ziel dieses vom Bundesministerium für Bildung und Forschung sowie den Europäischen Sozialfonds geförderten Projektes ist es, in der Berufsausbildungsvorbereitung sowie im Rahmen von Ausbildungspartnerschaften zwischen Bildungsträgern und Betrieben mehr Jugendliche mit besonderem Förderbedarf in betriebliche Ausbildung zu integrieren. Um die Chancen auf Ausbildung zu erhöhen, haben die Partner verschiedene Strategien entwickelt, um zusätzliche Ausbildungskapazitäten bei Firmen zu erschließen.

Vom 1. September 2006 bis zum 31. August 2007 hat dieses Vorhaben an der Transferphase des Programmes "Kompetenzen fördern - Berufliche Qualifizierung für Zielgruppen mit besonderem Förderbedarf (BQF-Programm)" teilgenommen mit dem Ziel, transferwürdige Arbeitsprodukte in die Regelförderung und die allgemeine Durchführung von Maßnahmen der Arbeitsverwaltung zu überführen. Zu diesen Produkten haben die Methode des Integrationscoaching für die Jugendlichen, der Umbau der Bildungseinrichtungen zu einem Dienstleistungszentrum für Betriebe und die Verbreitung von interkulturellen Einstellungsverfahren für Unternehmen gezählt.

Dieses Modellvorhaben wird gefördert durch:

Logo: Bundesministerium für Bildung und Forschung Logo des Förderprogrammes "Berufliche Qualifizierung für Zielgruppen mit besonderem Förderbedarf" Logo: Europäische Union, Europäischer Sozialfonds

Der Nordverbund auf einen Blick

Kompetenzfeststellung: kleines Symbol

Kompetenzfeststellungsverfahren, Potenzialanalysen oder Eignungstests gelten im Rahmen der Qualifizierung von Jugendlichen mit besonderem Förderbedarf als leistungsfähiges Instrument, arbeitsmarktbezogene "Stärken-Chancen-Prognosen" zu ermitteln.  

Mehr>>>

Qualifizierungsbausteine: kleine Symbole

Die berufsausbildungsvorbereitende Qualifizierungsphase wird in einzelne Lehrabschnitte - so genannte Qualifizierungsbausteine - unterteilt, um die Jugendlichen stärker und flexibler auf die fachlichen Anforderungen in der Erstausbildung vorbereiten zu können. 

Mehr>>>

Inegrationscoaches: kleines Symbol

Um die Lehrgänge der Berufsausbildungsvorbereitung mit betrieblicher Ausbildung zu verzahnen, organisieren Integrationscoaches zusammen mit den Jugendlichen ihren Ausbildungsweg und akquirieren Unternehmen für den Abschluss von Ausbildungsverträgen und begleiten die Jugendlichen bis zu ihrem Ausbildungsabschluss. 

Mehr>>> 

Elektrotechnik: kleines Symbol

Unsere Newsletter, die wir auf Wunsch auch postalisch zustellen, informieren über aktuelle Arbeitsprodukte und Planungen.

Mehr>>> 

Internet-Recherche: kleines Symbol

Auf Fachtagungen stellen wir der Fachöffentlichkeit regelmäßig Arbeitsresultate vor, diskutieren und bewerten die Ergebnisse. Die Abschlusstagung des Modellversuches hat am 24. November 2005 in Hamburg stattgefunden. 

Mehr>>> 

[Das Programm der ehemaligen Abschlusstagung in Hamburg]

pdflogo PDF (Portable Document Format)

End- und Zwischenberichte können hier herunter geladen werden.

[Endbericht 2003]

[Schlussbericht 2007]

email

Ein Feedback kann über die nebenstehende E-Mail Adresse oder direkt über unser Feedbackformular an den Projektleiter, Dr. Jörg Hutter, übermittelt werden.

Mehr>>> 


Suchen auf dieser Homepage

 


Dieses Projekt ist beim Good Practice Center des Bundesinstituts für Berufsbildung als ein Beispiel guter Praxis aufgeführt. Die Seite ist unter folgendem Link zu finden:


Links zu den wichtigsten Themen auf dieser Site im Überblick


Home   Zurück zur Startseite